top of page
Gefaltete Zeitungen
Suche

Voller Energie: Niedersachsens Zulieferer präsentieren innovative Lösungen rund um Energielösungen

12 Unternehmen zeigen neue Technologien und Innovationen auf dem Gemeinschaftsstand Niedersachsen "Energy und Industrial Supply" (Stand C61 in Halle 13) auf der Hannover Messe vom 17. bis 21. April 2023.



Niedersachsen ist auf dem Weg, eine zentrale Rolle in der europäischen Wasserstoffwirtschaft einzunehmen. Entsprechend innovativ sind die niedersächsischen Unternehmen, wenn es um Produktion, Speicherung und Nutzung von Wasserstoff sowie um weitere Dienstleistungen für die Industrie geht. Zwölf von ihnen zeigen ihre Technologien und Innovationen auf der Hannover Messe 2023. Sie präsentieren sich auf dem Gemeinschaftsstand Niedersachsen "Energy und Industrial Supply" (Stand C61 in Halle 13).


Die Hannover Messe findet vom 17. bis 21. April 2023 unter dem Leitthema "Industrial Transformation – Making the Difference" statt. Auf der Weltleitmesse der Industrie zeigen rund 4.000 Unternehmen aus dem Maschinenbau, der Elektro- und Digitalindustrie sowie der Energiewirtschaft Technologien und Lösungen für eine vernetzte und klimaneutrale Industrie: Von der Digitalisierung und Automatisierung komplexer Produktionsprozesse über den Einsatz von Wasserstoff zur Energieversorgung von Fabriken bis hin zur Anwendung von Software zur Erfassung und Reduzierung des CO2-Fußabdrucks.


Mehr als 500 Unternehmen präsentieren Lösungen für den Einsatz von Wasserstoff in der Industrie. Sie bringen Produkte und Lösungen mit, die Energieeffizienz verbessern und sukzessive fossile Brennstoffe ersetzen. In der Halle 13 stehen bei den Ausstellern Themen wie CO2-neutrale Produktion, Digital Energy, E-Mobilität und Ladeinfrastruktur, Energieeffizienz, Energiemanagement sowie Wasserstoff und Brennstoffzellen im Fokus.


In diesem Umfeld präsentieren sich die zwölf Unternehmen auf dem 222 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand Niedersachsen "Energy und Industrial Supply". Niedersachsen hat als Flächen- und Küstenland die optimalen Voraussetzungen Wasserstoffland Nr. 1 zu werden und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung der Klimaneutralität in ganz Deutschland bis 2045. Zudem ist Niedersachsen als zweitgrößtes deutsches Bundesland ein starker Wirtschaftsstandort mit einer hervorragenden Infrastruktur und schnellen Verbindungen über Straße, Schiene, Luft und Wasser.


Auf dem Gemeinschaftsstand Niedersachsen "Energy und Industrial Supply" sind folgende Unternehmen vertreten:


> Die AMBARtec AG aus Hannover ist ein Technologieunternehmen in der Energie- und Wasserstoffspeicherung. Ihre HyCS®-Technologie ist ein robustes Speicherverfahren auf Basis von Wasserstoff und Eisenoxid, die ersten Speichermodule werden in 2023 ausgeliefert.


> Die Aspens GmbH aus Hannover hat sich auf die Forschung und Anwendung von Wasserstoff spezialisiert und bietet branchenübergreifende Technologien, Produkte, Lösungen und Dienstleistungen für die gesamte Wasserstoff-Energie-Industriekette an.


> Grüne Wasserstoffmobilität für die Landwirtschaft: Die CEC Haren GmbH & Co. KG aus Haren (Ems) hat mit ihrem Leuchtturmprojekt H2Agrar ein sektorübergreifendes energetisches Gesamtsystem zur Versorgung der ländlichen Modellregion Haren entwickelt.

> Die Generation H2 der Region Hannover – Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung ist ein Zusammenschluss namhafter Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Verbände, die die Nutzung des CO2-neutralen Energieträgers aus erneuerbaren Quellen gemeinsam vorantreiben wollen.


> Die LB.systems GmbH aus Braunschweig ist spezialisiert auf nachhaltige Energiespeicherlösungen für Privathaushalte, Unternehmen und Netzbetreiber. Ihre Lösungen basieren auf 2nd-Life-Batterien aus Elektrofahrzeugen, um die Umweltauswirkungen der Batterieproduktion zu minimieren.


> Die nass magnet GmbH aus Hannover ist international führend auf dem Gebiet kompakter

pneumatischer Vorsteuerungen sowie modularer elektromagnetischer Lösungen. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vermarktet Ventiltechnik für unterschiedliche Applikationen der Steuerungstechnik.

> Das Niedersächsische Wasserstoff-Netzwerk (NWN) aus Hannover ist ein Verbundprojekt der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen sowie dem Deutschen Gewerkschaftsbund und den Unternehmerverbänden Niedersachsen. NWN berät die Akteure der Wasserstoffwirtschaft aus Politik, Industrie und Wissenschaft.

> Die OneSubsea GmbH aus Celle ist ein globaler System- und Dienstleistungsanbieter für den Offshore-Energiemarkt und das Kompetenzzentrum für einige der weltweit besten Unterwasser-Produktions und Durchflusskontrollsysteme. Unter anderem entwickelt das Unternehmen eine neue Lösung für die Netzanbindung von Offshore-Windparks.

> Die Scandex AG aus Goslar ist weltweit führend in der Herstellung von Korrosionsschutzprodukten. Haupteinsatzgebiete sind die Konservierung von Seefracht als auch Langzeiteinlagerungen von Maschinen und Anlagen.


> Die THHIMA GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen für die

Planung von Energiespeicherkonzepten bis hin zu deren Monitoring und Verwaltung. Im Fokus sind Batteriesysteme für Wohngebäude, Landwirtschaft und Nachhaltigkeitsthemen.


> Der Wasserstoff Campus Salzgitter unterstützt die Region Salzgitter beim Aufbau einer regionalen Wasserstoffwirtschaft und bei der Entwicklung zu einer Modellregion für die Dekarbonisierung der Industrie. Der Campus bringt die Akteure aus Industrie, Politik und Wissenschaft der Region zusammen und engagiert sich in Forschungsprojekten.


> Die Waste2Value GmbH aus Hannover entwickelt und betreibt Anlagen nach dem Waste2Value-Verfahren des Chemischen Recyclings. Damit produzieren sie unter anderem nutzbare Prozesswärme sowie hochreinen Wasserstoff als Treibstoff für mobile und stationäre Brennstoffzellen.


Der Gemeinschaftsstand Niedersachsen wird von der FAIRworldwide Messe- und Veranstaltungsmanagement GmbH im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums

für Wirtschaft, Verkehr, Bauen und Digitalisierung organisiert.



Ihre Ansprechpartnerin ist


FAIRworldwide Messe- und Veranstaltungsmanagement GmbH

Alesja Alewelt

Hermann-Köhl-Straße 7, 28199 Bremen

Tel.: +49 421 696 205 92

alesja.alewelt@fairworldwide.com

www.fairworldwide.com

Comments


bottom of page