top of page
Gefaltete Zeitungen
Suche

Niedersachsens Unternehmen setzen gemeinsam spannende Impulse für die Digitalisierung

16 Unternehmen sind auf dem Gemeinschaftsstand Niedersachsen „Digitalisierung“ (Halle 16, Stand G12) auf der Hannover Messe vom 17. bis 21. April 2023 vertreten



Wer im globalen Wettbewerb bestehen will, muss die Chancen der Digitalisierung nutzen. Unter dem Motto "Industrial Transformation – Making the Difference" verbindet die Hannover Messe 2023 die Digitalisierung mit weiteren relevanten Trendthemen. Ob in Robotik, Passwortmanagement oder Mess- und Regeltechnik – auch Niedersachsens Unternehmen treiben die Digitalisierung mit zukunftsfähigen Innovationen, Produkten und Leistungen voran. 16 von ihnen präsentieren sich auf dem Gemeinschaftsstand Niedersachsen „Digitalisierung“ in Halle 16, Stand G12.


Die Hannover Messe findet vom 17. bis 21. April 2023 statt. Auf der Weltleitmesse der Industrie zeigen rund 4.000 Unternehmen aus dem Maschinenbau, der Elektro- und Digitalindustrie sowie der Energiewirtschaft Technologien und Lösungen für eine vernetzte und klimaneutrale Industrie: Von der Digitalisierung und Automatisierung komplexer Produktionsprozesse über den Einsatz von Wasserstoff zur Energieversorgung von Fabriken bis hin zur Anwendung von Software zur Erfassung und Reduzierung des CO2-Fußabdrucks.


Die Digitalisierung ist eines der zentralen Ausstellungsthemen der Hannover Messe. Sie ist ein notwendiges Querschnittsthema, um Fortschritte hin zu einer ressourceneffizienten und CO2-neutralen Produktion zu realisieren. Dabei geht es um Themen wie Vernetzung, Data Analytics, Internet of Things, Plattformen, künstliche Intelligenz oder Cyber-Security. In den Hallen 14 bis 17 wird der gesamte digitale Wertschöpfungsbereich der produzierenden Industrie abgebildet. In diesem Umfeld aus Wirtschaft und Forschung präsentieren sich 16 niedersächsische Unternehmen und Institutionen, die die Digitalisierung in Niedersachsen durch Innovationen, Netzwerke und Förderungen vorantreiben.


Auf dem 240 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand Niedersachsen "Digitalisierung" sind folgende Unternehmen und Institutionen vertreten:

> Das APITs Lab von nordmedia handelt im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Bauen und Digitalisierung und in Kooperation mit der Digitalagentur Niedersachsen. Die Mission des Netzwerks ist, Technologien aus der Gaming-Branche für kleine und mittelständische Unternehmen aus Niedersachsen zugänglich zu machen.


> Die bill-X GmbH aus Osnabrück ist ein innovativer und hoch spezialisierter Hersteller unter anderem von Abrechnungssystemen und Entwicklungssoftware im Bereich der Maschinen- und Gerätesteuerung.


> Die Cross Market Places GmbH aus Osnabrück bietet smarte Softwarelösungen für innovative digitale Geschäftsmodelle in der Industrie: von der intelligenten Datenmodellierung über die Steuerung bis zur Abrechnung.


> Die Digitalagentur Niedersachsen aus Hannover stellt die Unterstützungsangebote für Beratung und Förderung als zentraler Ansprechpartner dar und befähigt niedersächsische Unternehmen auf ihrem individuellen Weg zu einer erfolgreichen Digitalen Transformation.


> Die Dressler Automation GmbH aus Schöppenstedt entwickelt Produkte und Dienstleistungen für alle elektrischen Belange der Fertigungsautomation. Mit RoboLive® bietet das Unternehmen eine eigene Lösung für Fertigungsroboter in der Industrie.


> Die heylogin GmbH aus Braunschweig ist ein IT-Sicherheitsunternehmen für Passwortmanagement. Ihre Lösungen bieten Smartphone-Bestätigung per Swipe, 1-Klick-Login auf jeder Webseite ohne Zusatzkosten und einfaches Teilen von Passwörtern im Unternehmen.


> Die HOLTKAMP Electronics GmbH aus Osnabrück ist spezialisiert auf die Entwicklung von Mess- und Regeltechnik für die Industrie. Zu den Leistungen zählen unter anderem Leiterplattenbestückung, ein eigenes EMV-Labor sowie Entwurf und Herstellung von Folientastaturen.


> Die Joomo GmbH aus Laatzen betreut Großprojekte für einen der größten Automobilhersteller der Welt sowie für weitere namhafte Automobilzulieferer. Die Schwerpunkte liegen in der Softwareentwicklung, Softwareintegration sowie das automatisierte Testen der Software.


> Die mesonic software Gmbh aus Scheeßel ist einer der führenden Hersteller im deutschsprachigen Raum für PPS-, ERP- und CRM-Software für kleine bis mittelständische Unternehmen. Die WinLine-Programme sind äußerst flexibel einsetzbar und werden weltweit von Unternehmen in allen Branchen von Industrie, Handel und Dienstleistung genutzt.


> Die newcubator GmbH mit Standorten in Hannover und Dortmund ist ein Software- Dienstleister für digitale Services. Sie ermöglichen den Kunden ihr Marktpotential zu realisieren, indem sie gemeinsam individuelle und innovative Webanwendungen entwickeln.


> Niedersachsen ADDITIV aus Hannover ist Ansprechpartner für kleine und mittelständische Unternehmen in Niedersachsen, die sich für den 3D-Druck interessieren und unterstützt sie dabei, die Vorteile des 3D-Drucks gewinnbringend für ihr Unternehmen einzusetzen.


> Die revis3d GmbH aus Georgsmarienhütte ist spezialisiert auf die Verarbeitung von 3D-Daten und die Erstellung von Software zu Marketing- und Vertriebszwecken. Das Unternehmen erstellt für seine Kunden hochwertigen Content und interaktive 3D-Anwendungen zur Verkaufsförderung und Imagepflege.


> Robotics City Hannover Robotics City Hannover ist die Marke, unter der alle Robotik-Aktivitäten der Region Hannover und ihrer Partner zusammenlaufen. Entwickelt wurde sie 2022 durch das Niedersächsische Wirtschaftsministerium, die Region Hannover und starke regionale Partner.


> Die SWMS Systemtechnik Ingenieurgesellschaft mbH liefert Software-Innovationen für eine smarte und nachhaltige Industrie. Das Oldenburger Unternehmen präsentiert Lösungen für die CAD/CAM-Automation, das Industrial Internet of Things sowie für die Additive Fertigung.


> neu/wagen ist das Transformationsnetzwerk für Unternehmen der Fahrzeug- und Zuliefererindustrie in der Region Hannover/Hildesheim. Unter Leitung der Wirtschafts- und

Beschäftigungsförderung der Region Hannover werden Unternehmen bei der Identifikation und Umsetzung individueller Transformationspfade unterstützt.


> Der Fachbereich Wirtschaftsschutz des Niedersächsischen Verfassungsschutzes hat sich aus der Spionageabwehr entwickelt. Er versteht sich als Dienstleister und Partner für die Wirtschaft. Die Beratungen sollen für Gefahren sensibilisieren, Sicherheitsmaßnahmen initiieren und präventiv Schäden reduzieren oder vermeiden.


Der Gemeinschaftsstand Niedersachsen „Digitalisierung“ wird von der FAIRworldwide Messe- und Veranstaltungsmanagement GmbH im Auftrag des Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Bauen und Digitalisierung organisiert.


Ihre Ansprechpartnerin ist

FAIRworldwide Messe- und Veranstaltungsmanagement GmbH

Alesja Alewelt

Hermann-Köhl-Straße 7, 28199 Bremen

Tel.: +49 421 989950-01

alesja.alewelt@fairworldwide.com

www.fairworldwide.com

コメント


bottom of page