Impulse setzen, Klima schützen: Niedersachsens Zulieferer präsentieren sich zukunftsorientiert und i

Aktualisiert: 24. Mai

10 Unternehmen sind auf dem Gemeinschaftsstand Niedersachsen „Industrial Supply“ (K28 in Halle 3) auf der Hannover Messe vom 30. Mai bis 2. Juni 2022 vertreten.

Hannover, 23.05.2022. Digitalisierung und Nachhaltigkeit – das sind die Schwerpunktthemen der Hannover Messe 2022. Unter dem Leitthema „Industrial Transformation“ setzt die weltweit wichtigste Industriemesse Impulse für mehr Klimaschutz in Wirtschaft und Industrie. Mit dabei sind auch zehn Unternehmen aus Niedersachsen, die sich auf Themen wie Wasserstoff, Energiemanagement und -speicher spezialisiert haben. Sie präsentieren sich auf dem Gemeinschaftsstand Niedersachsen „Industrial Supply“ (Stand K28) in Halle 3.

Die Hannover Messe findet vom 30. Mai bis 2. Juni 2022 erstmals als hybride Messe, also vor Ort und digital statt. So können sich Besucher sowohl in persönlichen Gesprächen und bei den Events direkt auf der Messe als auch online informieren. Mit Features wie Aussteller-Livestreamings, Matchmaking und Business Dating wird die Hannover Messe auch online zu einer Industry Networking Plattform. Als rein digitale Veranstaltung hatte die Hannover Messe in 2021 mehr als 90.000 Teilnehmer, 1.800 Aussteller, 1.300 Events und 1.500 Sprecher.

In diesem Jahr zeigen Zulieferunternehmen in Halle 3 im Bereich Engineered Parts & Solutions ihre Produkte und Leistungen. Bauteile und Komponenten, aber auch Verfahren und Zukunftsthemen wie Leichtbau und Additive Manufacturing sind wichtige Treiber der industriellen Transformation. Gleichzeitig trägt eine effizientere und ressourcenschonende Produktion zum Klimaschutz bei.

In diesem Umfeld präsentieren sich die zehn Unternehmen auf dem Gemeinschaftsstand Niedersachsen „Industrial Supply“. Niedersachsen als zweitgrößtes deutsches Bundesland ist ein starker Wirtschaftsstandort mit einer hervorragenden Infrastruktur und schnellen Verbindungen über Straße, Schiene, Luft und Wasser. Auch die Voraussetzungen für erneuerbare Energien und eine nachhaltige Wasserstoffwirtschaft sind ideal. Auf dem Gemeinschaftsstand Niedersachsen "Industrial Supply" sind folgende Unternehmen vertreten:


> Die Aspens GmbH aus Hannover hat sich auf die Forschung und Anwendung von Wasserstoff spezialisiert und bietet branchenübergreifende Technologien, Produkte, Lösungen und Dienstleistungen für die gesamte Wasserstoff-Energie-Industriekette an.


> Die Automotive Agentur Niedersachsen aus Hannover ist zentraler Ansprechpartner für kleine und mittlere Unternehmen sowie Institutionen der Automobilindustrie und Mobilitätswirtschaft. Auf der HANNOVER MESSE wird die am 1.2.2022 angestoßene Transformationsbegleitung der Automotive Agentur Niedersachsen vorgestellt.


> Die Convey Group e.K. Inh. Hilmer Heineke aus Elsfleth vereinfacht die Objektverwaltung und reduziert Klimabelastungen. Mit dem cloudbasierten System für vorausschauendes Energiemanagement wird der Energieverbrauch gesenkt.

> Die HEJA Grüne Speicher GmbH & Co. KG aus Oldenburg ist ein Unternehmen für die

Planung von Energiespeicherkonzepten bis hin zu deren Monitoring und Verwaltung. Im Fokus sind Batteriesysteme für Wohngebäude, Landwirtschaft und Nachhaltigkeitsthemen.


> Die LB.systems GmbH aus Braunschweig beschäftigt sich seit mehr als zehn Jahren mit Lithium-Ionen-Batterietechnologie und hat ein Verfahren entwickelt, mit dem erstmals wirtschaftlich große Mengen an Batterien getestet und zu Energiespeichern umgerüstet werden können.


> Die MDB Mehlberger Druckerbau GmbH aus Balge entwickelt, konstruiert und fertigt Sondermaschinen und Vorrichtungen.


> Die nass magnet GmbH in Hannover ist einer der internationalen Marktführer für modulare und kompakte elektromagnetische Komponenten. Das Unternehmen entwickelt und fertigt Ventiltechnik für unterschiedliche Applikationen der Steuerungstechnik.


> Das Niedersächsische Wasserstoff-Netzwerk (NWN) unterstützt und berät die Akteure der Wasserstoffwirtschaft aus Politik, Industrie und Wissenschaft. Die Geschäftsstelle in Hannover wird von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen geleitet.


> Die Scandex AG aus Goslar ist weltweit führend in der Herstellung von Korrosionsschutzprodukten. Haupteinsatzgebiete sind die Konservierung von Seefracht als auch Langzeiteinlagerungen von Maschinen und Anlagen.


> Die Wirtschaftsförderung im Landkreis Nienburg GmbH fungiert als agiles Netzwerk und zentraler Ansprechpartner zum Beispiel bei der Standortwahl eines Investors oder Start-ups, bei Unternehmenserweiterung oder Fachkräftewerbung.


Der Gemeinschaftsstand Niedersachsen wird von der FAIRworldwide Messe- und Veranstaltungsmanagement GmbH im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums

für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung organisiert.

4 Ansichten0 Kommentare